3 Rennen in 8 Tagen

19 Aug

Bike night Flachau am 10. August,

Jedermann Triathlon Hartkirchen am 15. August, und

12er Horn Rennen Abersee am 18. August

Und jedes dieser Rennen war eine Reise Wert. Die Bike night in Flachau ist so und so immer ein Highlight des Jahres. Es ist zwar eine ewige Schinderei mit dem anstrengenden und sehr steilen Anstieg zur Hermann Maier Piste hinauf, doch mit dem Downhill dann über die Hermann Maier Piste wieder herunter wird man dann auch belohnt. Und die Hunderten Zuseher entlang der Strecke machen dieses Rennen zu einem wahren Höhepunkt. Naja und mit 8 Runden und einer Fahrzeit mit 2:17 Std. bin ich dann auch sehr zufrieden.

Gleich am Donnerstag darauf stand der Jedermann Triathlon in Hartkirchen auf dem Menüplan den wir wie jedes Jahr im 3er Team bestreiten (Ich am Rennrad, mein Bruder Günther als Läufer und Peter Knauseder als Schwimmer).  Es immer sehr Interessanter Wettkampf wo das Niveau auch immer mehr steigt, leider muss man da eher sagen, da Vollprofis zwar am Start immer Willkommen sind und die Veranstaltung im Wert erhöht……doch meines Erachtens sollen sie nicht in der Wertung sein (nur meine persönliche Meinung). Aber mit Platz 7 sind wir dann doch voll zufrieden, wir haben ja allesamt schon den 50iger am Buckel (Grins).

Die 30. und letzte Auflage des 12er Horn Rennens war natürlich ebenso wieder eine Reise Wert und eines der schönsten Rennen in meinem Rennkalender. Landschaftlich ist es kaum zu überbieten mit Blick auf dem Wolfgangsee, den Schafberg, etc. So weit man es auch genießen kann, da man doch vom Start weg gleich mal 1000 HM zu überwinden hat. Für mich immer ein Genuß je länger und länger der Berg wird. Am Anfang werde ich regelrecht immer „verbrannt“, doch die hol ich mir immer ab Mitte des Berges wieder zurück, wo ich meine Ausdauer immer wieder voll ausspielen kann. Ich genieße es auch dann so richtig, und könnte da ewig weiter fahren. Am Schluss stand dann eine Zeit von 2:31 auf dem Papier….voll Happy damit, da ich heuer nach meiner Verletzung nicht eine Intervalleinheit trainiert habe und ich dann doch um  4 Minuten schneller war als vergangenes Jahr.

Möchte mich immer wieder wie auch auf Facebook bei meinem Sponsor Gerald Starzengruber (www.sports97.at)bedanken der mir die besten Räder die ich je gefahren bin  zur Verfügung stellt. Hatte mit diesen Rennrad und Bikes noch nicht einmal einen technischen Defekt. Man kann sich auf dieses material aus der Italienischen Schmiede zu 100 % verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.