Knapp Halbzeit Reha-Aufenthalt

28 Feb

Möchte euch in einem kurzem Bericht teilhaben lassen wie es mir hier in Hochegg (Grimmenstein Niederösterreich) geht.

Na ja, als ich Dienstag vor 2 Wochen hier angekommen bin, dachte ich mir schon….was hab ich hier eigentlich verloren. Nach den ersten beiden Tagen, wo alle Untersuchungen auch erledigt waren, hatt ich noch immer den gleichen Eindruck. Der Altersdurchschnitt liegt sicherlich Irgendwo bei 60 Jahren. Natürlich auch darum, das doch die meisten Herzpatienten hier Stationiert sind.

Aber ja, alles einfach positiv sehen, so weit esmöglich ist. Mein Arzt, Dr. Olaf Peterson unterstützt mich ja wirklich in jeder Hinsicht Sportmässig, da ich ja schon wieder uneingeschrängt trainieren kann und darf. Es ist mittlerweile sehr lustig geworden für die Ärzte. Sie hatten noch nie so einen Fall hier wie mich. Ich bin tatsächlich das Versuchskaninchen geworden. Muss z.B. am Dienstag mit der Spiromaske auf den Ergometer fahren, wo die Ärzte alle zusammengetrommelt werden. 400 Watt ist das Ziel was ich fahren soll (eh kein Problem). Alleine von meinen Sportterapien komme ich täglich auf 2 Stunden, wo ich mich richtig auspowern darf. Was mich Irrsinnig freut, das ich auch am Laufband voll trainieren darf. Ist auch eine sehr lustige Geschichte mit den Verantwortlichen Damen im Ergometerraum, wo auch das Laufband steht. Bin ja täglich 2 mal in diesem Raum (Laufband und Ergometertraining). Die Damen meinen…….ich mache ihnen Ihre Geräte kaputt……;)

Natürlich haben sich schon sehr viele mit meiner Home Page auseinandergesetzt. Und so kam es auch, das ich am Freitag einen Vortrag über mein Extremrennen in Chile, wo ich den 2. Platz erlaufen konnte geben musste (durfte). Zu meinem Ersaunen wurde dies auch voll von den Gästen (Patienten) angenommen. Der große Saal war zur Hälfte gefüllt. Die Leute gingen echt begeistert aus dem Saal, und bedankten sich auch noch für den schönen und Interesanten Vortrag.

Jetzt stehen noch  gut 2 Wochen Reha vor mir, wo ich täglich mein Training steigern werde, damit ich danach wenn ich am 19. März nach Kroatien auf Trainingslager fahre eine gute Grundkondition habe.

IMG_1403
Natürlich hab ich auf der Walze auch schon wieder einige km heruntergesult 😉

 

Sehr erfreulich ist auch noch zu erwähnen. Ich darf auch draußen Radeln gehen, was sich auch schon ein paar mal ergeben hat, da das Wetter schon einigermassen mild war und teilweise ist. Wie z.B. vergangenen Montag, wo ich nach Mönichkirchen geradelt bin…..und das in der kurzen Hose bei Sage und Schreibe 15 Grad Plus.

One Reply to “Knapp Halbzeit Reha-Aufenthalt”

  1. Hallo Herbert!
    Habe gerade auf deiner HP gestöbert – du bist ja schon wieder ein richtiges „Viech“.
    Wünsche dir alles, alles Gute beim Training und für deine bevorstehenden Ziele.
    Freue mich schon auf ein persönliches Gespräch mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.