Trainingslager Kroatien

6 Apr

Vergangene Woche war das Trainingslager in Kroatien angesagt.

Danke an meinem Laufverein, LC MKW Hausruck, der uns das ermöglicht. Und wenn man dann auch noch Früh – Sommerthemperaturen hat, und das jeden einzelnen Tag mit Sonnenschein pur, was will das Herz mehr. 16 Personen vom Verein traten die Reise an, mit den verschiedensten Vorstellungen das Training zu absolvieren. Unser Obmann Günther Greifenden stellte auch einen Trainingsplan zusammen.

Mein Plan war es ca. 150 km zu laufen in den 5 Tagen, gelaufen bin ich gerade mal 16!!!!

Warum????????        Bei einem Tempolauf zu Hause hab ich mich leider im linken Knie verletzt, mit einem Schritt jagte es mir einen Stich hinein, konnte nicht mal mehr nach Hause gehen, solche Schmerzen hatte ich. Bin auch den gleichen Abend noch ins Krankenhaus, um Gewissheit zu haben. Gott sei dank nichts gebrochen oder abgesplittert, MR Untersuchung hab ich noch Dienstag.

Also hab ich mir das Rennrad eingepackt, da Radfahrer schmerzlos geht, um einige km runter zu spülen……es waren dann 330 km in 3 Tagen mit 4500 Höhenmeter. Diese km hatten es aber echt in sich…….da ich eine Truppe aus Tirol fand, Wochen mich anhängen dürfte, dies war aber das JJunior-team, die auch die Österreich und Oberösterreich Rundfahrten bestreiten. Und hier mitzufahren war schon ein wunderschönes Erlebnis, auch wenn sie mich in den Bergen von Kroatien fast abgestochen haben. Doch ich konnte brav mithalten.

Für mich war diese Woche trotz Verletzung sehr Erlebnisreich, da ich trotzdem wieder einen weiteren Schritt in Richtung Hochform für die Wüste Gobi gemacht habe.

Am 12. April ist jetzt mal der Wien Marathon, den ich nicht auf Zeit laufen werde wegen noch meiner Verletzung………schade eigentlich, bin sehr gut trainiert, und könnte zwischen 2:45 und 2:50 hlaufen. Also nehmen ich es wieder als schnelleren Trainingslauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.