Persönliche Bestzeit beim HM in Wels

15 Mrz

Mit 1:23,49 h konnte ich beim Halbmarathon in Wels heute am 15.3. eine persönliche Bestzeit erlaufen, und dies ohne spezielles Marathon Trainingsprogramm. Die Formkurve geht also kontenuierlich nach oben…….was für so viel bedeutet, ich trainiere wieder mal genau richtig, und in der richtigen Itensität.

Irgendwo sind dies die besten und auch wieder die schönsten Rennen. Hatte ich heute wenig Lust zu laufen, hab mich auch erst mitte der Woche dafür angemeldet, hab im Moment auch leider immer ein wenig Angst mich bei schnellen Läufen zu verletzen, die genesungszeit würde nicht mehr reichen, da der Start in China bereits am 31.Mai stattfindet. Und Freitag hatte ich auch noch eine 3 Stunden Trainingseinheit. Und heut Morgen war es schon verdammt kalt, als ich beim Fenster raus sah……….aber egal, angemeldet bin ich, und da dann doch ein kleiner Geizkragen, um das Startgeld einfach verfallen zu lassen. Das das Rennen dann so eine schöne Dynamik annimmt hat mich dann selber Überrascht. Ich konnte drei sehr gleichmässige Runden laufen (Pentek Timing), und war nicht einmal aun meine Grenzen gestoßen, war dann auch mein Ziel, da ich morgen schon wieder sehr anstrengendes am Trainingsplan stehen habe. Mitte der 2. Runde wusste ich schon, das sich einerseits eine persönliche Bestzeit ausgeht, und anderseits wusste ich, ich kann ganz locker laufen, hatte nie einen höheren Puls als 160 Schläge/Minute. Jetzt steht der nächste 3 Wochen Trainingsplan am Programm, inkl. Trainingswoche in Kroatien, wo ich meine Form langsam nach oben schrauben werde. Am 12. April folgt der Wien Marathon………na ja und 5 Wochen stehe ich schon am Start in China.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.