Knie wieder voll in Ordnung!!

19 Apr

Nach dem grünen Licht der Ärzte, nichts gebrochen im Knie, und lt. Magnetresonanz auch alles soweit in Ordnung (vorderes Kreuzband zwar gerissen, aber schon vor Jahren, und schon wieder vernarbt) lief ich zwei Halbmarathons in 8 Tagen. Es ist schon erstaunlich wie schnell sich der Körper wieder in Form bringt. Wollte in Wien Marathon laufen (siehe Wettkampfergebnisse), doch bei km 15 bekam ich leichte Schmerzen im Knie, darum beendete ich vorsichtshalber bei HM.   Trainierte dann auch wieder bis Donnerstag vollgas durch, und lief Sonntags drauf den HM in Linz (siehe Wettkampfergebnisse). Das ich dann sogar um 3 min. schneller war als in Wien , obwohl ich es locker anging, und mir nichts an Zeit auferlegte, ist schon eine geniale Sache. Hatte auch überhaupt keine Knieprobleme mehr.

Und morgen steht auch wieder eine 3 Stunden Trainingseinheit auf den Programm. Werde eine längere Fahrt mit dem Rennrad machen, und am Abend ist Lauftreff von meinem Verein LC MKW Hausruck, worauf ich mich wieder voll freue.

Also der Marschplan für mein nächstes Extremrennen, dem Gobi March in China stimmt trotz meiner Verletzung. Bin guter Dinge, das ich auch in Chinawieder mit der Musik mitspielen kann wie im vergangenen Jahr in Chile beim Atacama-Crossing, wo ich den 2. Gesamtrang belegen konnte.

Die Vorbereitungen sind ja zum Großteil abgeschlossen, experimentiere noch ein wenig mit der Nahrung…..da ich mit einem Rucksack starten möchte, der unter 6 kg wiegt, und dies wird sich auch ausgehen, bin am besten Weg dazu.

Würde mich freuen wenn wieder rege Anteilnahme auf meiner Hompage, oder auf der 4 desert Seite (www.4deserts.com) herrschen würde. Sie können hier wieder alles mitverfolgen mit Aktuellen Zeiten, Platzierungen und Fotos !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.