Ziele, und wie laufe ich das Rennen

28 Sep

Habe euch in einen meiner letzten Beiträge versprochen, dass ich kurz vor dem Rennen mein angepeiltes Ziel bekannt geben werde.   Natürlich hab ich mir mein Ziel gesteckt, was auch real möglich sein kann.

Ich möchte einen Platz in den Top 5 erreichen.

Ich kenne zwar keinen einzigen meiner Konkurrenten, doch ich habe meine Zeit vom vorigen Jahr beim Marathon des Sables Virtuell über die Siegerzeit des vergangenen Jahres beim Atacama-Crossing gelegt. Na ja, ich war verwundert, denn ich hätte mit meiner Zeit das Atacama-Crossing 2013 gewonnen.

Und natürlich darf man  keine Pararellen suchen, da es ein anderes Gebiet ist, die Höhenlage dazu kammt, und man nie weiß was einem erwartet. Es ist einfach wichtig seinen eigenen Rytmus zu finden, und auf sich selber zu schauen.

Meine 1. Etappe möchte einfach so beginnen, das ich wirklich schön ins laufen komme, meine Mitstreiter beobachten, so weit es möglich ist, und trotzdem schauen das ich nicht zu viel verliere, wenn sehr starke Ultraläufer am Start sind.

Lt. letzter Offizieller Information von Alina Brown ist auch  der Sieger des dieslärigen Gobi March’es (Rennen durch die Wüste Gobi in China, Mongolei, den ich 2015 bestreiten möchte) am Start. Und ich könnte mir sehr gut Vorstellen das der Sieg nur über diesen Mann geht……also es wird wichtig sein, das ich mich an dem ein wenig Orientieren muss…..oder soll.

Doch das wichtigste für mich ist es, einfach Heil und Gesund wieder nach Hause zu kommen, es kann ja bei so einem Rennen über 6 Tage in Folge leider sehr viel unerwartetes passieren, wie Magenverstimmungen, schlechte Regeneration über die Nacht, Muskelbeschwerden…die so und so angesagt sind, die Höhenlage mit Kopfschmerzen und Übelkeit, oder einfach die Überlastung.

Doch ich bin sehr gut Vorbereitet, und ich werde auch heuer diese Strapazen wieder irgendwie meistern. Ich werde dieses Rennen auch einen ganz besonderen Menschen widmen,  egal welches Ergebnis im Endeffekt zu Buche steht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Marathon des Sables 2013 im Ziel

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Marathon des Sables nach der 76 km Etappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.