Training abgeschlossen….14 Tage vor dem Start

21 Sep

Genau 14 Tage vor dem Start zum Atacama-Crossing ist das harte Training abgeschlossen

Ein paar Eckdaten:

  • 1 Jahr Vorbereitungszeit für diesen Lauf
  • 3568 Laufkilometer
  • 264.032 verbrannte Calorien nur beim Laufen
  • 4.200  Radkilometer (Rennrad und Mountainbike….auch viele Rennen)
  • 128 Stunden Krafttraining
  • 7 Wochen Verletzungspause (Leistenzerrung, Aduktorenzerrung und Knochenmarksödem) kurz vor dem Wien Marathon, den ich dann nicht laufen konnte. Das Ziel war 2:45 Std.. Konnte aber in den 7 Wochen sehr viel mit dem Rad trainieren.
  • 1 Trainingswoche auf Mallorca
  • Ab Mai sehr sehr viele Wettkämpfe bestritten wie Bergmarathon, Extremradrennen etc. siehe Wettkampfergebnisse
  • Wechsel zu einem neuen Laufverein LC MKW Hausruck
  • 6 Wochen (bis Gestern 20.9.) in einem Sauerstoffzelt am Balkon geschlafen, auf einer Simulierten Höhe von 3800 Meter. Der Sinn dabei war es die roten Blutkörperchen auf das Maximum zu erhöhen, um auch auf einer Seehöhe von 3500 Meter wo sich das Rennen abspielt Leistung zu bringen (danke an Günther Weidlinger und Bernhard Schimpl, die mir dies ermöglicht haben).

Ich fühle mich in Topform, und wenn ich meine Performence vergleiche mit der im Vorigen Jahr, wie ich für den Marathon des Sables gestartet bin, muss ich sagen, dass ich noch besser Vorbereitet bin.

Also von der Körperlichen Ausgangslage gibt es keine Ausreden wenn ich scheitern würde.

Natürlich habe ich mir gewisse Ziele gesetzt (SETZE DIR ZIELE, UND DU WIRST SIE ERREICHEN) wie ich das Rennen in Angriff nehmen werde.       Aber das werde ich erst ein Paar Tage vor dem Start bekannt geben.

Gestern beim Lauftreff ein kleines Fotoshutting vom LC MKW Hausruck für die Lokalen Zeitungen……Danke an meinen sehr lieb gewordenen Laufverein, an der Spitze mit unserem Obmann Günther Greifeneder.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

One Reply to “Training abgeschlossen….14 Tage vor dem Start”

  1. Hey Regi!

    Super Vorbereitung hingelegt. Da wird’s klingeln in Chile. 🙂 Am geilsten find‘ ich die sechs Wochen im Sauerstoffzelt am Balkon! 😀 Taugt mir voll!

    Liebe Grüße,
    Regi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.